Deutsch-Indonesische Filmproduktion „Balik Jakarta“ feierte am 27. Oktober 2016 Premiere

Nach mehrmonatiger Dreh- und Produktionszeit wurde am 27.10.2016 das deutsch-indonesische Kurzfilmprojekt „Balik Jakarta – Return to Jakarta“ zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgeführt. 300 Gäste waren dazu der Einladung der Deutschen Botschaft Jakarta in das Auditorium des Goethe Instituts gefolgt.

Botschafter Michael Freiherr von Ungern Sternberg begrüßte das Publikum sowie die anwesenden Hauptdarsteller, Frédérik Neust und Yoga Mohamad und das Produktionsteam um Regisseur Jason Iskandar. Der Filmemacher und sein Team erzählen die Geschichte des deutschen Touristen Günther (Frédérik Neust), der nach Jakarta gekommen ist, um nur anhand eines Fotos das alte Haus seiner Eltern wiederzufinden. Zufällig trifft er auf den Ojek-Fahrer Togar (Yoga Mohamad), den er bittet, ihm bei diesem Vorhaben zu helfen. Der Zuschauer begleitet die beiden anschließend auf ihrer spannenden Irrfahrt durch die Megacity Jakarta.

Nach der Vorstellung gab es noch einen Empfang im Innenhof des Goethe Instituts, auf dem sich die Gäste bei indonesischem Streetfood mit den Initiatoren und Produzenten über das innovative Kulturprojekt austauschen konnten. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem kreativen Kopf des Projektes, Alexander Thielitz, stellvertretender Leiter des Kultur- und Pressereferats der Deutschen Botschaft Jakarta. Als Ideengeber und Wegbereiter für „Balik Jakarta“ war er maßgeblich am Erfolg der Produktion beteiligt.

Trailer des Films finden Sie hier.

Deutsch-Indonesische Filmproduktion „Balik Jakarta“

Deutsch-Indonesische Filmproduktion „Balik Jakarta“ feierte am 27. Oktober 2016 Premiere