Botschafter von Ungern-Sternberg übergibt Beglaubigungsschreiben an Präsidenten von Timor-Leste

Botschafter von Ungern-Sternberg übergibt Beglaubigungsschreiben an Präsidenten von Timor-Leste Bild vergrößern Botschafter von Ungern-Sternberg übergibt Beglaubigungsschreiben an Präsidenten von Timor-Leste (© Ministry of Foreign Affairs and Cooperation of the Republic of Timor-Leste) Botschafter Michael Freiherr von Ungern-Sternberg hat am 16. Februar sein Beglaubigungsschreiben dem Präsidenten von Timor-Leste, Herrn Taur Matan Ruak, übergeben. Botschafter von Ungern-Sternberg, dessen Amtssitz in Jakarta liegt, übernimmt somit fortan die diplomatische Vertretung der Bundesrepublik Deutschland gegenüber dem südostasiatischen Inselstaat.

Präsident Taur Matan Ruak empfing den Botschafter in herzlicher Atmosphäre und dankte Deutschland für seine umfassende Unterstützung seit der Unabhängigkeit von Timor-Leste. Timor-Leste hatte nach einem von den Vereinten Nationen organisierten Referendum 1999 im Jahr 2002 die Unabhängigkeit erlangt. Zuvor war die ehemalige portugiesische Kolonie eine Provinz der Republik Indonesien. Schwerpunkt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit mit Timor-Leste bildet die Friedenssicherung durch Jugendarbeit und Beschäftigungsförderung, besonders im Landwirtschafts- und Forstsektor. Botschafter von Ungern-Sternberg übergibt Beglaubigungsschreiben an Präsidenten von Timor-Leste Bild vergrößern Botschafter von Ungern-Sternberg trifft Außenminister von Timor-Leste Hernâni Coelho da Silva (© Ministry of Foreign Affairs and Cooperation of the Republic of Timor Leste)

Der Botschafter nutzte seinen Aufenthalt in Timor-Leste zudem für politische Gespräche mit Außenminister  Dr. Hernâni Coelho da Silva sowie dem Minister für Öffentliche Arbeiten, Verkehr und Kommunikation,  Herrn Gastão Sousa. Minister Sousa dankte Deutschland für seine laufende Unterstützung im maritimen Transportsektor. Die Bundesrepublik hatte den Kauf der Fähre „Berlin-Nakroma“ finanziert, die die Verbindung der Hauptstadt Dili mit der Insel Atauro sowie der Enklave Oecusse sicherstellt.